16 Produkte

16 Produkte


Kleider

Casual in der Freizeit oder schick im Business: Kleider für alle Fälle

Schon Oscar Wilde sagte: "Man kann nie zu gebildet oder zu gut gekleidet sein.“ Egal für jeden Anlass, im Repertoire des „Kleides“ ist definitiv für jeden etwas dabei. Das Kleid galt lange als süß und „mädchenhaft“, aber mittlerweile spielt es geschlechterübergreifend vor allem in der High Fashion eine große Rolle. Es kommt in vielen Formen und Farben daher und ermöglicht eine Bandbreite an Stylingoptionen, von verspielt bis cool, androgyn bis feminin. Frühling, Sommer, Herbst und Winter, egal wie warm oder kalt es ist, das Kleid ist die optimale Outfitoption. Nur gut, denn es ist nicht nur vielseitig, sondern auch ungemein praktisch.
Hier ein paar Inspirationen:

Das kleine Schwarze, wie bei Coco Chanel

Unschlüssig, welche Outfitwahl die richtige ist? Im Zweifelsfall ist „das kleine Schwarze“ sicher eine gute Lösung. Das Tolle an Kleidern ist, dass sie so wandelbar sind. Accessoires sind gerade bei schlichten oder einfarbigen Looks das Schlagwort. Es macht einen riesen Unterschied, wie ein Kleidungsstück kombiniert wird. Hier darf zu extravaganten und charakterstarken Accessoires gegriffen werden. Ohrringe, ein Gürtel, ein Seidentuch um den Hals und die passenden Schuhe. Das kleine Schwarze, von dem so oft gesprochen wird, ist ein Chamäleon und egal zu welchem Anlass es getragen wird, es lässt sich mühelos up und down stylen.
Zum Dinner, Ausgehen oder einer Geburtstagsfeier ist dieser Klassiker die ideale Begleitung.

Mit Tunika und Blusenkleid durch den Sommer

Kaum ein Kleidungsstück bietet so viel Bewegungsmöglichkeiten wie luftige Blusenkleider oder eine Tunika. Gerade in den Sommermonaten orientiert man sich oft und gern an luftiger Garderobe.
Alltagstauglichkeit gepaart mit Stilsicherheit ist hier das Motto. Auch für den Strandurlaub eignen sie sich optimal und bestechen als praktischer „Überwurf“, wenn es nach dem Tag am Strand zum Abendessen geht.

Nur Schick in Strick?

Strick ist keinesfalls die einzig warme Kleideroption in der kalten Jahreszeit. Layering und Zwiebellook, sind der Schlüssel für einen coolen Look ohne zu frieren. Materialien wie Leder sind mehr als geeignet, um sie in der kalten Saison zu kombinieren. Erdige Töne lassen sich hervorragend mit auffälligen Farben stylen. Wer sich im „klassischeren“ Look wohler fühlt, kann ärmellose Lederkleider mit einem einfarbigen T-Shirt layern und mit einer Strickjacke abrunden. Overknees und ein langer Mantel, et voilà: Die Kälte kann kommen.

Aber welches Kleid ist überhaupt das richtige für mich?

Manchmal ist es eben doch nicht so einfach, sich für das perfekte Kleid zu entscheiden.
Die Auswahlmöglichkeiten und die Breite der Designs sind erschlagend und das kann verunsichern.
Kleider sind vielseitig und helfen, Vorzüge zu betonen und herausstechen zu lassen. Wickelkleider können helfen, eine tolle Silhouette zu schaffen und weibliche Rundungen gekonnt in Szene zu setzen. Mit einem smart gewählten Ausschnitt kann das Dekolleté betont werden.
Aber auch in Sachen Material darf variiert und ausprobiert werden. Leder, Jersey, Seide, Pailletten, die Auswahl ist groß. Nur Mut die eigenen Vorzüge und Proportionen in Szene zu setzen!